Druckluft Könitzer GmbH & Co. KG 
Industriestr. 29-31 
91207 Lauf a. d. Pegnitz 
Telefon: +49 (0) 9123/9424-0 
Telefax: +49 (0) 9123/9424-50 
Internet: www.druckluft-koenitzer.de 
e-Mail: info(at)druckluft-koenitzer.de

Beachten Sie unseren neuen Web-Blog:
blog.druckluft-koenitzer.de

Gute Gründe

Luft ist in unserer Atmosphäre und Umwelt ausreichend vorhanden. Von daher ist der Aspekt der Urerzeugung, Gewinnung und Verfügbarkeit von vorne herein geregelt, ohne dass in diesem Stadium teure Kosten entstehen. Dies ist ein Grund, der im weiteren Verlauf alle Aspekte der Pro- oder Contra-Betrachtung überwiegt und schlägt. Luft und auch Druckluft ist farblos, geruchlos, ungiftig, speicherbar und somit ein idealer Energieträger für viele Industrieanwendungen. Allein die Veredelung von Luft zu Druckluft ist äußerst energie- und kostenintensiv. In aller Regel wird Druckluft zum steuern und antreiben, positionieren, schneiden, transportieren, usw. benötigt. Überall dort, wo entweder produziert oder bereitgestellt wird, ist Druckluft also zu finden. Von daher zeigt es uns, dass der Faktor Druckluft einen ganz wesentlichen Bestandteil in unserer Produktions- und Leistungsgesellschaft darstellt. Inwieweit Druckluft  -innerhalb der Antriebstechnik-  als die bessere Alternative zur Elektrik zu sehen ist, hängt ganz sicher von der genauen Betrachtung des gesamten Versorgungssystems ab.

Wussten Sie aber auch, dass für die Drucklufterzeugung in Deutschland jährlich 14 TWh aufgewendet werden? Das entspricht dem Stromverbrauch der Deutschen Bahn!
Dies -so meinen wir- ist ein beachtlicher Wert, der aber auch im Gegenzug für uns Verpflichtung darstellt. Verpflichtung nämlich, mit diesem Produkt sparsam und effizient umzugehen.

Studien und Messungen zufolge konnte nachgewiesen werden, dass bei entsprechender Betrachtung und Handhabe bis zu 33% Energie- bzw. Kosteneinsparungen vorgenommen werden können.

Die gesamte Druckluftversorgung, von der Erzeugung, über die Verteilung und Steuerung, bis hin zum Verbrauch steht bei uns immer in der Gesamtbetrachtung. So zeigen wir unseren Kunden beispielsweise auf, wie sie entsprechend kosten- und energieoptimiert die für ihr Unternehmen benötigte Druckluftmenge erzeugen können. Darüber hinaus empfiehlt sich der differenzierte Blick auf bereits bestehende Druckluftsysteme in der Form, dass man Schwachstellen im Gesamtsystem Druckluft aufdeckt und optimiert.